Meditationskurse

Verschiedenste Beweggründe führen zu der Entscheidung, einen Meditationskurs zu besuchen. Sei es der Wunsch zu mehr Ruhe und Gelassenheit zu finden, sich besser kennen zu lernen und auch um die eigene Sensitivität zu entwickeln.

Am Anfang eines Meditationsweges steht immer der Lernprozess, die Aufmerksamkeit zu bündeln und diese aufrecht zu erhalten. In den geführten Meditationen, die ich leite, richten die Kursteilnehmenden ihre Aufmerksamkeit auf das Licht in ihrem Herzzentrum, dem Ort des inneren Friedens, dem geistigen Selbst, dem Tor zur geistigen Welt.

Beim Versuch still zu werden, die Aufmerksamkeit auf das Licht im Herzzentrum zu richten, melden sich viele Gedanken und zeigen sich auch verschiedenste Gefühle.

Auf dem Weg zur inneren Stille findet ein Bewusstwerdungsprozess statt. Die Verbindung zum geistigen Selbst wird gestärkt, die inneren Impulse können besser wahrgenommen und im Alltag umgesetzt werden.

Die Verbindung zum inneren Licht im Herzzentrum stärkt auch das Gefühl des Eingebettetseins  in einem grösseren Ganzen.

Nicht zuletzt hilft diese Art des Meditierens dem physischen Körper ein inneres Gleichgewicht zu finden und die Selbstheilungskräfte zu stärken.

Seit zwanzig Jahren leite ich Meditationskurse für Anfänger und Fortgeschrittene in Form von Jahreskursen, Tageskursen und Wochenendkursen.

Vor Beginn eines Meditationskurses findet immer ein persönliches Gespräch statt, um sich gegenseitig kennen zu lernen und offene Fragen zu klären.

Ich freue mich, Sie kennen zu lernen und Sie auf diesem erfüllenden Weg zu begleiten.